Schachklub Wernau e.V.

SK Wernau verteidigt Tabellenspitze in Verbandsliga

serkan
Serkan Yildiz vergeigte leider sein Turm-Endspiel
gegen Ulm.

06.02.2024. Gegen Ulm schaffte der Schachklub Wernau ein 4:4. Da zeitgleich Ebersbach gegen Nürtingen verlor, hat sich Wernau an der Verbandsliga-Tabellenspitze einen Punkt abgesetzt. Willi Haas machte ein schnelles Remis, Marco Fiala hätte gewinnen können. Er zog seinen König im Bauerndspiel jedoch falsch herum um seinen Freibauern, so dass er sich mit Remis zufriedengeben musste. Eine Enttäuschung war erneut Hagen Stegmüller. Er verlor gegen einen 200 Wertungspunkte niedriger eingestuften Gegner, hat nun einen Sieg und drei Niederlagen auf dem Konto. Zeit für die Ersatzbank! Sehr stark spielte Alexander Marquardt, der seinen Gegner sehenswert mit Läufer und Springer mattsetzte. Ausgleich zum 2:2. [weiter] weiter

SKW stürmt an Tabellenspitze in Verbandsliga

fahri
Fahri Yildiz kämpfte in Rangendingen 4 Stunden
und 30 Minuten

15.01.2024. Der Schachklub Wernau hat seine Pflichtaufgabe in der Verbandsliga souverän gemeistert. Beim Schlusslicht Rangendingen gewann Wernau mit 6:2. Damit hat der SKW die Tabellenführung übernommen. Eine überragende Partie zeigte Josef Gheng am Spitzenbrett. Er brauchte nur 50 Minuten, um seinen Gegner Reinhard Sonnberger mit einem Dame-Springer-Durchstoß zur Aufgabe zu zwingen. Das war vermutlich der schnellste Sieg an einem Brett 1 in der aktuellen Verbandsligasaison. Ebenfalls stark spielte Marco Fiala, der nach einer weiteren halben Stunde seinen Entwicklungsvorsprung in einen Figurengewinn verwandelte (Läufer-Turm-Fesselung). 2:0 für Wernau! Danach wehrte sich Rangendingen zäh, allerdings kippten nach 3,5 Stunden Spielzeit drei weitere Partien zu Gunsten der Gäste. [weiter] weiter

Bezirksliga, 4. Runde: Ebersbach II - Wernau II 4,5:3,5

gerhard
Gerhard Pietrek holte gegen Ebersbach einen
vollen Punkt

15.12.2023. Eine knappe Niederlage musste der Schachklub Wernau II in der Bezirksliga hinnehmen. Gegen die Ebersbacher Verbandsliga-Reserve verlor man 3,5:4,5. Für Wernau kam Carsten Stein zu seinem ersten Saison-Einsatz, die Premiere verlief erfolgreich. Den zweiten Sieg steuerte Routinier Gerhard Pietrek bei. Ein Remis schafften Oliver Boceck, Meinhard Matzeit und Willy Petkof. Am Spitzenbrett verlor Cahit Yildiz, zudem musste Raphael Zink seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Richtig schlecht läuft es dagegen bei Fahri Yildiz, der zum vierten Mal in Folge verlor und damit seit Saisonstart noch keinen halben Punkt gesammelt hat. Nach der Mannschafts-Niederlage liegt Wernau in der Bezirksliga auf Platz acht von zehn Teams. [weiter] weiter

©   Copyright 2015   ·   Schachklub Wernau e.V.   ·   www.sk-wernau.de  ·   Impressum   ·  Datenschutz